SOS-Menschenrechte

Aggressive Sprüche stoppen

Webinare und Workshops Demokratiebildung und Menschenrechte

Es fallen Aussagen oder populistische Parolen, die andere Menschen oder Gruppen beleidigen und diskriminieren.
Doch was kann in diesen, meist überraschend auftretenden Gesprächssituationen getan werden?
Die Teilnehmer:innen erfahren in diesem Argumentationstraining wichtige Sachinformationen zum Argumentieren und Üben, rhetorische Mittel effektiv anzuwenden.
Sie werden ermutigt zu intervenieren und den Menschenrechten ihre Stimme zu verleihen.

Reinhard Leonhardsberger, M.A., SOS-Menschenrechte Stand-Up Projektkoordinator und Trainer

2001-2007 Studium der Sozialwirtschaft und 2009-2011 der Politischen Bildung an der JKU Linz; 2006 Ausbildung zum Alphabetisierungs- und Grundbildungstrainer und -berater; 2011-2012 Ausbildung zum Mediator am MIT; seit 2002 Trainer im Bereich Politische Bildung, Hauptschulabschluss, Lehrabschluss, ECDL und Alphabetisierung.

seit 2019: zertifizierter Erwachsenenbildner
Freiberuflich: Entwicklung pädagogischer Materialien im Bereich politischer Bildung

  • Für dieses Webinar sind keine Vorkenntnisse nötig.
  • Teilnahme ab 16 Jahren empfohlen.
  • Die Anmeldung ist bis 11.06.2022 möglich.

Organisiert von

Verein SOS-Menschenrechte

Der Verein SOS-Menschenrechte ist seit 1993 ein fester Bestandteil in der oberösterreichischen Integrations-, Bewusstseinsbildungs- und Flüchtlingsarbeit.
SOS-Menschenrechte ist gemeinnützig, überparteilich, konfessionell ungebunden und nicht gewinnorientiert. Der Verein arbeitet als Menschenrechtsorganisation für eine offene Gesellschaft, die geprägt ist von Diversität, Respekt, Wertschätzung und Solidarität. Im Sommer 2019 wurde das erste HAUS DER MENSCHENRECHTE Österreichs im Herzen von Linz eröffnet.

Website

Mit viel 💙, Liebe zum 🔍 und einem unstillbaren Wissens🚰 umgesetzt von talentify.at